Elementor Pro Kosten

Die Elementor Pro Kosten steigen merklich

Elementor hat bekannt gegeben, dass die Elementor Pro Kosten drastisch steigen. Und zwar auf bis zu 999 $. Wir geben einen Überblick über die neue Preisstruktur und versorgen Euch mit Tipps zum Sparen.

Wer jetzt noch eine Lizenz kauft, profitiert vom alten Preis auch nach der Erhöhung am 09. März 2021. Elementor Pro könnt Ihr hier kaufen*

Viele Privatanwender*innen und Freelancer*innen nutzen den Page Builder Elementor Pro zum Erstellen und Bearbeiten von Websites. Das Tool bietet nicht nur professionellen Dienstleister*innen Erleichterung bei der Arbeit, sondern ist auch für Endbenutzer*innen ein Plugin mit unzähligen Funktionen für das Design und die Funktionalität Ihrer Website unter WordPress.

Zwar bietet Elementor auch in der kostenfreien Version einige Widgets und Möglichkeiten, eine Website zu bearbeiten — allerdings kommt man erst nach dem Erwerb der Elementor Pro Lizenz in den Genuss aller Widgets und Funktionen, die mit dem von Elementor selbst entwickelten Theme „Hello“ sogar ein Theme von Drittanbietern obsolet machen können.

Die bisherigen Kosten für Elementor Pro

Derzeit belaufen sich die jährlichen Kosten von Elementor Pro auf 49 $ für die kleine „Personal“ Lizenz, mit der sich eine (1) Website erstellen lässt. Die „Plus“ Lizenz beläuft sich derzeit auf 99 $ und sie lässt sich auf bis zu drei Seiten installieren. Wer professionell mit dem Tool arbeitet, muss für die „Expert“ Lizenz mit 199 $ etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber eine satte Anzahl an Seiten, die erstellt werden können. Um genau zu sein, 1000 Websites. In allen Versionen sind jeweils mehr als 300 Templates enthalten, die gerade für neue Anwender*innen geeignet sind, da sie sich einfach importieren und bearbeiten lassen.

Neben der intuitiven Bedienung sorgte sicher auch dieses Preismodell dafür, dass der Builder so erfolgreich wurde. Im Juli 2020 feierte Elementor 5 Millionen aktive Installationen des Pro Plugins.

Ab März 2021 wird Elementor Pro mehr kosten

Wie vor einigen Tagen im Blog des Plugin-Entwicklers bekannt gegeben wurde, hat sich das Pricing-Modell von Elementor stark verändert. Die Pro-Version kostet dann 49 $ für eine Seite und 999 $ für 1000 Webseiten. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Lizenzen hat sich von drei auf fünf erhöht und umfasst jetzt folgende Optionen:

— Essential: 49 $ für eine Seite
— Advanced: 99 $ für bis zu drei Websites
— Expert: 199 $ für bis zu 25 Websites
— Studio: 499 $ für bis zu 100 Websites
— Agency: 999 $ für bis zu 1000 Websites

Die beiden großen Pläne enthalten einen VIP-Support, der aus einem 24/7 zur Verfügung stehenden Live-Chat besteht.
Die Expert, Studio und Agency Pläne erhalten zudem Zugriff auf 100 von Elementor als „Website-Kits“ betitelte Vorlagen.

Übrigens: Wer eine aktuelle Lizenz besitzt und diese verlängert, der zahlt weiterhin den alten Preis.

Sind diese Kosten für Elementor Pro gerechtfertigt?

Der Hersteller des Plugins positioniert Elementor nun weit oben an der teuren Spitze der Page Builder für WordPress. Und aktuell scheint der Benefit für professionelle Nutzer eher gering. Denn außer dem 24/7 Chat-Support und den Website-Kits gibt es offenbar erst mal keinen Mehrnutzen. Kritisieren würden wir aus unserer Sicht auch den großen Gap in der Anzahl der Seiten. 100 Webseiten sind von Freelancer*innen relativ schnell erstellt. Dann ist die Lizenz erschöpft. Das Upgrade verdoppelt die Kosten und es können zwar 900 weitere Installationen des Plugins unter WordPress vorgenommen werden, aber diese 999 $ pro Jahr müssen auch erwirtschaftet werden.
Hier hätte es uns mehr gefreut, wenn auch arbeitswütige Freelancer*innen oder kleine Agenturen stärker berücksichtigt würden und so vielleicht eine Option für ein Paket mit 300 oder 500 Seiten gegeben wäre.

Wofür also einen solchen Aufpreis in Kauf nehmen? Zunächst ist wichtig, dass, wie oben schon erwähnt, die Preise nur für Neukund*innen steigen.

Elementor hat viel vor. Anfang 2020 hat das Unternehmen um das Plugin 15 Millionen Dollar von Investoren erhalten. Dieses Geld muss natürlich zurückgezahlt werden. Allein dieser Umstand machte es absehbar, dass die Preise steigen werden. Doch kann man stark bezweifeln, dass Elementor die erhöhten Kosten für die Pro-Version einfach an die Nutzer’innen weitergibt, ohne dafür einen Mehrwert zu bieten.

Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt. Es ranken sich aber einige Mythen um die Entwicklung des Plugins. Performance ist ein ganz großer Punkt, da Google im Laufe dieses Jahres ein Update veröffentlicht, das Usability und auch die Ladezeiten von Websites in den Fokus stellt. Und dann steht noch die Frage im Raum, ob Elementor tatsächlich weiter als Plugin für WordPress entwickelt wird. Eine Alternative wäre zum Beispiel die Entwicklung eines eigenen CMS, das Elementor deutlich mehr Freiheit gäbe.

Durch das Ausrollen von Elementor-Experts, einer Plattform, auf der sich Menschen bzw. Agenturen als professionelle Ansprechpartner*innen darstellen können, ging Elementor einen großen Schritt in Richtung Community-Building. Wir glauben kaum, dass die Software-Entwickler aus Israel dieses Feature nicht weiter ausarbeiten.

Unser Spartipp für Elementor Pro

Wer sich vor dem 09.03.2021 noch eine Elementor Pro Lizenz sichert, zahlt auch nach der Änderung des Pricings den alten Preis, sofern die Lizenz rechtzeitig verlängert wird.

Das bedeutet, auch die derzeit als „Expert“ Lizenz geführte, kostet dann bei der Verlängerung keine 999 $, sondern noch immer 199 $.

Wer sehr viele Seiten mit Elementor erstellt und tatsächlich vielleicht auf zwei Lizenzen angewiesen ist, der kann jetzt noch zuschlagen und sich direkt zwei „Expert“-Lienzen sichern. Wenn Du davon eine Lizenz innerhalb des Zeitraums vom 09. März 2021 bis zum 09. Juni 2021auf die zukünftige „Agency“ upgradest, dann gibt es von Elementor satte 50 % Rabatt. Die zweite Lizenz verlängerst Du nach einem Jahr einfach regulär zum Preis von 199 $.

Somit zahlst Du für zwei Elementor Pro Lizenzen, mit denen insgesamt 2000 Websites erstellt werden können, insgesamt rund 700 $. Damit sind diese beiden Lizenzen in der Konstellation sogar günstiger, als die 999 $ für nur eine „Agency“ Lizenz, die Elementor zukünftig ansetzt.

Jetzt zuschlagen und Elementor Pro kaufen*

Mit Stern (*) gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision des Anbieters, wenn Du dort ein Produkt erwirbst. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Wir danken Dir für jede Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhalt

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp